USA: Verkäufe bestehender Häuser steigen im Mai weniger stark als erwartet

Der Wert für den Vormonat wurde auf 4,66 Millionen Häuser nach unten revidiert, nachdem zunächst ein Wert von 4,68 Millionen Häusern ermittelt worden war. 

FHFA-Hauspreisindex im April leicht gesunken
Die Preise von amerikanischen Einfamilienhäusern sind im April leicht gesunken. Der Hauspreisindex sei im April saisonbereinigt um 0,1 Prozent zum Vormonat zurückgegangen, teilte die Federal Housing Finance Agency (FHFA) mit. Im März waren die Häuserpreise noch um 1,4 Prozent gefallen. Im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresmonat sank der Index im April um 6,8 Prozent.


Die FHFA ist die Aufsichtsbehörde der Hypothekenfinanzierer Freddie Mac und Fannie Mae. Bei der Indexberechnung werden die Verkaufspreise von Häusern, deren Hypotheken von Freddie Mac und Fannie Mae verkauft oder garantiert worden sind verwendet. (awp/mc/pg/27)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.