Venezuela unterstützt Vorschlag zum Handel von OPEC-Öl in Euro

Damit folgt das südamerikanische OPEC-Mitglied nach Angaben vom späten Donnerstagabend (Ortszeit) dem Vorschlag des Mitgliedsstaates Iran, der sich ebenfalls für einen Wechsel von US-Dollar hin zum Euro stark macht. «Iran hat eine Initiative gestartet, die wir unterstützen», sagte der venezolanische Ölminister Rafael Ramirez in einem Interview mit dem staatlichen Fernsehen.


Euro würde weltweit stark aufgewertet
Die Umstellung des Handels von OPEC-Öl in Euro würde die Rolle der europäischen Gemeinschaftswährung weltweit stark aufwerten. Sie hätte starke Kursverluste des Dollar zur Folge, sagten Experten. Eine Umstellung durch die OPEC ist aber nach Einschätzung von Analysten sehr unwahrscheinlich. Der Präsident Venezuelas, Hugo Chavez, gilt als einer der schärfsten Kritiker der US-Regierung. (awp/mc/ab)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.