Verkauf von France Telecom-Satellitentochter stockt

Dies erfuhr die Finanz-Nachrichtenagengur dpa-AFX am Freitag aus unternehmensnahen Kreisen. Allerdings hätten sich die Gewerkschaften quer gestellt und Garantien für die Beschäftigten verlangt.


Verkaufsgespräche mit Apax bestätigt
France Telecom hatte Verkaufsgespräche mit Apax bestätigt, einen weiteren Kommentar dazu allerdings abgelehnt. France Telecom Mobile Satellite bietet weltweit Sprach- und Datendienste via Satellit an. Ein Sprecher von France Telecom bestätigte Gespräche mit Apax über eine Trennung von der Tochter. Im Jahr 2003 kam die Tochter nach eigenen Angaben auf einen Umsatz von knapp 180 Millionen Euro und einen Marktanteil von 20 Prozent. Neben Frankreich unterhält die Gesellschaft unter anderem eine Vertretung in Deutschland.


Bereits am Satellitenbetreiber beteiligt
Apax ist bereits an dem Satellitenbetreiber Inmarsat beteiligt, den France Telecom Mobile Satellite für seine Dienste nutzt. Der Finanzinvestor baut derzeit seine Beteiligungen an Telekommunikationsfirmen aus. (awp/mc/ab)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.