Volkswagen erwartet 2010 deutlich besseres Ergebnis

Im vergangenen Jahr war ein Absatz von 6,3 Mio Fahrzeugen sowie ein operatives Ergebnis von 1,9 Mrd EUR erzielt worden. Zur nun getroffenen positiven Einschätzung trugen auch ergebnisverbessernde Wechselkurseffekte bei.


Vorsichtiger Ausblick aufs zweite Halbjahr
Die im Dax gelisteten VW-Vorzugsaktien sprangen mit Veröffentlichung der Mitteilung kurzzeitig ins Plus. Dass erste Kursgewinne nicht gehalten werden konnten, lag einem Börsianer zufolge an den zurückhaltenden Aussagen des Unternehmens bezüglich des zweiten Halbjahres. Die zweite Jahreshälfte sei weiterhin mit Unsicherheiten behaftet, hiess es in der Mitteilung. Das Autojahr 2010 bleibe herausfordernd. Bislang hatte das Management von einem schwierigen Autojahr gesprochen und trotz gestiegener Verkäufe die Erwartungen auf das Gesamtjahr gedämpft.


18 Prozent mehr Fahrzeuge verkauft
Die ersten fünf Monate des laufenden Jahres hätten sich deutlich besser entwickelt als erwartet, hiess es nun. Von Januar bis Mai wurden 2,94 Mio Fahrzeuge verkauft, 18% mehr als Vorjahr. Besonders hohes Wachstum erzielte VW in China, den USA sowie den westeuropäischen Märkten ausser Deutschland. (awp/mc/ps/17)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.