Volvo und Nissan Diesel planen Vertriebskooperation

Zudem könnten die Kleinlaster von Nissan Diesel künftig unter der Marke Volvo vertrieben werden. Darüber hinaus sei eine Dreier-Vertriebsallianz mit dem chinesischen Nissan-Diesel-Partner Dongfeng Motor Corp geplant, kündigte Johansson an.


Einsparungen von 200 Millionen Euro pro Jahr
Innerhalb von fünf Jahren sollen sich die Einsparungen daraus auf 200 Millionen Euro pro Jahr belaufen, teilte Volvo am Mittwoch mit. Volvo ist bereits seit längerem grösster Anteilseigner von Nissan Diesel. Ende September hatte dessen Muttergesellschaft Nissan Motor seinen verbliebenen Anteil am Lkw-Hersteller an Volvo veräussert. Damit erhöhten die Schweden ihre Beteiligung von 13 auf 19 Prozent und sicherten sich Vorzugsaktien für umgerechnet 385 Millionen Euro. Damit soll der Anteil an Nissan Diesel bis 2008 auf 46,5 Prozent steigen. (awp/mc/gh)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.