Wal-Mart mit Rekordgewinn – Auslandsgeschäft wächst kräftig

Obwohl Wal Mart im dritten Quartal mehr verdiente als von Analysten erwartet, senkte der Konzern die Gewinnerwartung für das Gesamtjahr. Im heimischen Markt legte Wal-Mart in der Berichtszeit nur relativ bescheiden zu. Unternehmenschef Lee Scott setzt für das Weihnachtsgeschäft auf eine aggressive Wal-Mart-Preisstrategie.


Titel gewannen nach Zahlen vorbörslich um 0,93 Prozent
Die Titel von Wal-Mart Stores gewannen nach Zahlen vorbörslich 0,93 Prozent auf 46,75 US-Dollar. Im Gesamtjahr peilt der Einzelhändler nun statt zuvor 2,88 bis 2,95 Dollar je Aktie nur noch einen Gewinn zwischen 2,85 und 2,89 Dollar je Aktie an.


Neunmonatsumsatz bei 249,6 Milliarden Dollar
Der Neunmonatsumsatz legte auf 249,6 (222,8) Milliarden Dollar zu. Wal-Mart verdiente in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres allerdings nur 7,3 (7,6) Milliarden Dollar oder 1,76 (1,82) Dollar je Aktie, wobei Verluste aus aufgegebenen Operationen das Ergebnis mit 21 (4) Cent je Aktie belastet hatten.


Gewinn von 88 bis 92 Cent je Aktie erwartet
Wal-Mart mit Sitz in Bentonville (Arkansas) erwartet für das Schlussquartal aus dem laufenden Geschäft einen Gewinn von 88 bis 92 Cent je Aktie und will im somit im gesamten Geschäftsjahr auf dieser Basis 2,85 bis 2,89 Dollar je Aktie verdienen. (awp/mc/gh)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.