Weltweit beschleunigtes Wachstum bei Halbleitern in nächsten zwei Jahren

Die Experten erwarten nun ein Plus von 8,5 Prozent auf 247 Milliarden US-Dollar, wie WSTS in San Jose mitteilte. Im Frühjahr hatten sie noch 10,1 Prozent vorhergesagt. Vor allem der Rückgang bei Minicomputern habe zu der gekappten Prognose geführt. Die Geschäfte der meisten Halbleiter-Arten dürften sich derweil in etwa wie geplant entwickeln.


Asien-Pazifik als grösster regionaler Markt
Im nächsten Jahr dürften die Halbleiter-Umsätze um 8,6 Prozent zulegen und im Jahr darauf um 12,1 Prozent. Der grösste regionale Markt werde der asiatisch-pazifische Raum sein, hiess es in der Mitteilung der World Semiconductor Trade Statistics (WSTS). Die Nachfrage nach Personal Computern (PC), digitaler Verbraucherelektronik und tragbaren Kommunikationsgeräten werde weiter anziehen, schrieben die WSTS-Experten. Denn der Halbleiter-Inhalt je installiertem System steige. Gleichzeitig dürfte sich die Weltwirtschaft trotz einiger Herausforderungen im allgemeinen gesund entwickeln.


Wachstums-Höhepunkt im Jahr 2008
«Die aktuellen Prognosen gehen von einem beständigen Wachstum aus, das seinen Höhepunkt 2008 erreicht», schrieben die Experten. Am schnellsten wachse weiterhin der asiatisch-pazifische Raum, nun vor allem dank der steigenden Nachfrage privater Verbraucher. In der Vergangenheit habe überwiegend die Verlagerung von Produktionsstätten in diesen Raum zu den Anstiegen geführt. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.