Weniger Logiernächte im April

Danach verzeichnete die Hotellerie in der Schweiz im April 2,4 Millionen Logiernächte. Das sind 1,4% weniger als im April 2009. Vor allem Gäste aus dem Ausland blieben  aus. Die gesamte Wintersaison, also von November 2009 bis April 2010, brachte den Beherbergungsbetrieben 15,9 Mio Logiernächte. Das sind 0,5% mehr als im Winter 2008/09. Während bei den ausländischen Gästen ein Rückgang zu verzeichnen war, machten mehr Schweizer Winterferien in ihrem Land. (awp/mc/pg/12)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.