Winterthur Technologie Gruppe: Gewinn markant gesteigert

Der EBITDA verzeichnete dank Akquisitionen eine starke Steigerung von 124% auf 21,3 (9,5) Mio EUR, die entsprechende Marge erreichte 18,7 (19,3)%. Auf Stufe EBIT legte das Unternehmen auf 15,9 (7,8) Mio EUR zu, die EBIT-Marge ging jedoch auf 14,0% von 15,8% zurück. Der Reingewinn kletterte um 89% auf 10,2 (VJ 5,4) Mio EUR.  Damit hat das Unternehmen die Erwartungen der Analysten leicht verfehlt. Der AWP-Konsens für den Reingewinn lag bei 11,2 Mio EUR und für den EBIT bei 16,0 Mio EUR.


Umsatzanstieg überwiegend akquisitionsbedingt
Angaben zum Umsatz hatte WTG bereits am 25. Juli gemacht. Dieser stieg in den ersten sechs Monaten nach Angaben des Unternehmens überwiegend akquisitionsbedingt. Das organische Wachstum von 7,3%, in lokalen Währungen berechnet, sei eindrücklich, hiess es weiter. Es liege beim vierfachen des Marktwachstums. Negative Wechselkursentwicklungen, insbesondere im USD und GBP, hätten das in EUR berechnete Wachstum jedoch geschmälert. Erstmals ist die Umsatzleistung der Wendt Gruppe zum ersten Halbjahr 2008 konsolidiert worden. Dort lag das Wachstum im Bereich Schleifmaschinen bei 7,5%.


Starkes Wachstum in Zentral- und Osteuropa
In den USA erhöhte sich der Umsatz um 11%. Besonders stark war das Umsatzwachstum in China mit einer Steigerungsrate von 14%. Indien, Russland, aber insbesondere die zentral- und osteuropäischen Märkte, entwickelten sich weiterhin im zweistelligen Bereich. Vor allem nach einer Kapitalerhöhung um 61,6 Mio EUR sank das Gearing-Ratio auf 49% gegenüber 245% per Ende Juni 2007. Die Nettoschuldenposition lag 10% tiefer auf 65,0 Mio EUR (31.12.07: 72,1 Mio). Die Eigenkapitalquote gibt das Unternehmen mit 44,6% an gegenüber 18,0% per Ende Juni 2007.


EBITDA-Marge: Ausblick bekräftigt
Der Auftragsbestand stieg gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 50%, das Book-to-Bill Ratio beträgt 122%. Daraus stellt das Unternehmen eine nachhaltige Umsatzentwicklung im dritten Quartal in Aussicht. Werkzeugmaschinen, die 13% des Gruppenumsatzes darstellen, sollen bis Ende Jahr ein markantes Wachstum zeigen. Für das laufende Jahr hat WTG das Erzielen einer EBITDA-Marge von 18 bis 19% bestätigt. (awp/mc/ps/07)


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.