ZFS transferiert rund 1’000 Mitarbeiter an IT-Dienstleister CSC

Maximal rund 1’000 Mitarbeiter von ZFS werden im Zuge dieser Vereinbarung im ersten Semester zu CSC wechseln. Abhängig ist dies von den einzelnen länderspezifischen Abmachungen. Der Master-Service-Vertrag trete mit der Unterzeichnung des ersten einzelnen Ländervertrags in Kraft. Er umfasst die weltweite Zentralisation der Data-Center sowie die Virtualisierung der Server. Das Umfeld der Datenverarbeitung von ZFS transformiere sich so in ein «modernes, flexibles und hoch virtualisiertes». (awp/mc/ps/07)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.