ZKB erwartet Spitzenergebnis 2006 – Bruttogewinn gesteigert

Die ZKB könne wie die ganze Branche von einem hervorragenden Marktumfeld profitieren, sagte ZKB-Chef Hans Vögeli am Mittwoch vor den Medien in Zürich. Sämtliche Ertragssparten der Kantonalbank seien «im grünen Bereich».

Bestes Zinsergebnis erwartet
Einen deutlichen Sprung nach vorne machte das Zinsengeschäft. Das angestammte Kredit- und Spargeschäft macht noch etwas mehr als die Hälfte des ZKB-Ertrags aus. Für das Gesamtjahr prognostizierte Vögeli das beste je erzielte Zinsergebnis der Bank.

Im Anlagegeschäft zugelegt
Aber auch im Anlagegeschäft konnte die ZKB dank dem guten Börsenumfeld zulegen. Im Kommissions- und Dienstleistungsgeschäft sei die Trendwende geschafft worden: Die Erträge seien deutlich gestiegen, so Vögeli.

Handelsgeschäft übertrifft Erwartungen
Das Handelsgeschäft habe nach drei Quartalen die Erwartungen übertroffen und liege markant über den Planvorgaben. Auch hier erwartet die ZKB bei weiterhin guten Börsen ein Rekordresultat per Ende Jahr.

Keine Angaben zur Nachfolge von CEO Vögeli
Zur Nachfolge von CEO Vögeli machte die Bank keine konkreten Angaben. Die Evaluation sei im vollen Gange, führte Urs Oberholzer, Präsident des Bankrats, auf Anfrage lediglich aus. An die Kandidaten würden «sehr hohe und umfangreiche Anforderungen» gestellt; verlangt werde nicht nur eine hohe Fach- und Führungskompetenz sondern auch eine Persönlichkeit, die mit den spezifischen Eigenschaften einer Kantonalbank umgehen könne. Der Nachfolger werde im ersten Quartal 2007 vom Bankrat gewählt und übernehme dann schrittweise die Geschäfte. (awp/mc/ar)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.