10-Franken-Gutschein für jeden Halbtax-Kunden

SBB
(Foto: SBB)

(Foto: SBB)

Bern – Inhaber eines Halbtax-Abonnements erhalten ab Ende August Geschenkpost von der SBB. Die Kundschaft kommt in Genuss eines 10-Franken-Gutscheins. Darauf haben sich der Preisüberwacher und der Verband öffentlicher Verkehr im Rahmen einer Zusatzvereinbarung zur laufenden einvernehmlichen Regelung geeinigt.

Vereinbart worden ist, dass es mindestens in den Jahren 2015 und 2016 jeweils eine solche Gutscheinaktion geben wird. Zudem wird das Angebot an Rabattbilletten neu auf alle Fernverkehrsstrecken ausgeweitet.

Hintergrund
Gemäss der laufenden, zwischen dem Preisüberwacher und dem VöV abgeschlossenen einvernehmlichen Regelung vom 4. August 2014 verzichteten die Transportunternehmungen auf den Fahrplanwechsel im Dezember 2014 hin auf eine Preiserhöhung bei der 9-Uhr-Karte und bei den Halbtax-Abonnementen. Die übrigen Preiserhöhungen von 2.9 Prozent konnten zwar in Kraft gesetzt werden. Auf den 50 wichtigsten Fernverkehrstrecken müssen die SBB jedoch im Gegenzug ein Kontingent von täglich mindestens 5000 „Rabattbilletten» anbieten mit einer Vergünstigung zwischen 30 und 50 Prozent. Die SBB haben mit diesem Angebot 2015, 2016 und 2017 jeweils eine Gesamtermässigungsvorgabe von 29,2 Mio. Franken zu erreichen. Verpassen Sie diese Vorgabe, so muss die öV-Branche die Differenz über vergünstigte 9-Uhr-Karten zum Halbtaxabonnement für 29 Franken (Rabatt von 50 Prozent) ausgleichen.

„Rabattbillette» sind auf den Fahrplanwechsel 2014 hin ins bestehende Sparbillett-Sortiment aufgenommen worden und können unter diesem Oberbegriff im Internet oder via App gekauft werden. Es hat sich nun gezeigt hat, dass die „Rabattbillette» allein zumindest vorerst nicht genügen dürften, um das Kompensationsziel zu erreichen. Deshalb wurden nun zwischen VöV und Preisüberwacher im Rahmen einer Zusatzvereinbarung zur laufenden einvernehmlichen Regelung weitere Massnahmen vereinbart. (mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.