27. Europa Forum Luzern: Offene Globale Märkte

27. Europa Forum Luzern: Offene Globale Märkte

Luzern – Die Schweiz ist eine Exportnation. Jeder zweite Franken wird im Ausland verdient. Eine starke Integration in die Weltwirtschaft mit möglichst offenen globalen Märkten ist für unsere kleine Nation mit den zahlreichen international ausgerichteten KMUs überlebenswichtig.

Obwohl die EU nach wie vor wichtigster Handelspartner der Schweiz ist, liegt das substantielle Wachstum vermehrt in Asien, Südamerika und langfristig auch in Afrika.

Grossregionale bilaterale Allianzen auf dem Vormarsch
Die globale Wirtschaft befindet sich im Umbruch. Grossregionale bilaterale Allianzen gewinnen wieder an Bedeutung, wie zum Beispiel das China-ASEAN-Freihandelsabkommen und das angestrebte bilaterale FHA zwischen der EU und den USA zeigen. Die Schweiz ist gefordert, in diesem dynamischen Umfeld den Zugang zu den Wachstumsmärkten möglichst hindernisfrei zu gestalten, um die heute starke Export-Position weiter zu festigen. Unternehmen, die auf internationale Geschäfte angewiesen sind – insbesondere auch wachsende KMUs -, sind vor diesem Hintergrund besonders gefordert. Es gilt, einerseits neue, vor allem wachsende Märkte zu erschliessen, anderseits die Vorteile von Freihandelsabkommen optimal zu nutzen. Nicht zuletzt geht es aber auch darum, wichtiges Know-how in der Schweiz zu halten und zu fördern und damit unseren Werk- und Denkplatz nachhaltig zu stärken. Sind unsere Exportunternehmen gerüstet und welche Strategien versprechen am meisten Erfolg?

Hochkarätige Referentinnen und Referenten
Keynote-Speakers an der öffentlichen Veranstaltung sind Bundesrat Johann Schneider-Ammann und UBS-Präsident Axel Weber.

Weiter treten national und international anerkannte Persönlichkeiten auf. Unternehmenschefs wie

  • Frank Ziemer (Ziemer Group),
  • Erwin Stoller (Rieter) oder
  • Hariolf Kottmann (Clariant) zeigen auf, welche Strategien im Export beim Erschliessen neuer Märkte zum Erfolg führen. Hochkarätige Experten wie
  • Karl-Ernst Brauner, Vize-Generalsekretär der WTO,
  • Markus Haefliger, NZZ International,
  • Herbert Schmid, Tavex Brasilien oder
  • Felix Sutter, PwC diskutieren über die unternehmerischen Perspektiven auf den internationalen Märkten. Die wirtschaftspolitischen Rahmenbedingungen werden von den Organisationen Economiesuisse
  • Heinz Karrer,
  • Monika Rühl und Switzerland-GE
  • Ruth Metzler,
  • Daniel Küng näher unter die Lupe genommen.

Special Export-Sessions
Erstmals wird am Europa Forum in parallelen Workshops für Entscheidungsträger und ExpertInnen aktuelles Export-Fachwissen aus erster Hand vermittelt.

Einmalige Netzwerkplattformen
Profitieren Sie von den Beziehungsmöglichkeiten und nutzen Sie unsere besonderen Netzwerkplattformen. Insbesondere das traditionsreiche Buffet-Dinner am Montagabend bietet eine ideale Gelegenheit zu exklusiven Kontakten und informativen Gesprächen.

Informationen und Anmeldung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.