ABB erhält Aufträge über 55 Mio USD in Indien

Ulrich Spiesshofer

ABB-CEO Ulrich Spiesshofer. (Foto: ©SEF 2014)

Zürich – ABB hat von den Versorgungsunternehmen Bihar Grid Corporation Limited (BGCL) und West Bengal State Electricity Transmission Company Limited (WBSETCL) Aufträge im Wert von 55 Millionen US-Dollar für den Bau von neuen Unterwerken zur Stromübertragung- und verteilung zur Verbesserung der Stromversorgung in der Region erhalten.

In den beiden Bundesstaaten Bihar und Westbegalen im Osten des Landes kommt es immer wieder zu Engpässen in der Stromversorgung. Dabei wächst der Strombedarf vor allem im Bergbau, in der Landwirtschaft und aufgrund der zunehmenden Urbanisierung. Beide Staaten verfolgen ehrgeizige Pläne zur Verbesserung ihrer Stromerzeugungskapazitäten. Dies macht einen Ausbau des Übertragungsnetzes erforderlich.

Schlüsselfertiger Bau von vier Anlagen
Im Rahmen des Vertrags für den schlüsselfertigen Bau der Anlagen an vier Standorten in Bihar übernimmt ABB die Entwicklung, Lieferung, Installation und Inbetriebnahme von 220/132/33 KV gasisolierten Schaltanlagen (GIS). Die kompakte GIS-Technologie gewährleistet in den Unterwerken eine zuverlässige Stromversorgung und minimiert gleichzeitig den Flächenbedarf im Vergleich zu Unterwerken mit konventionellen luftisolierten Schaltanlagen (AIS) bis zu 70 Prozent. Im Lieferumfang enthalten sind Mittelspannungsschaltanlagen, Schutzeinrichtungen und Glasfaser-Kommunikationssysteme sowie Leittechnik-Systeme, die mit dem modernen Kommunikationsstandard IEC 61850 arbeiten.

In Westbengalen wird die Entwicklung, Lieferung, Installation und Inbetriebnahme von 220/132/33 KV luftisolierten Schaltanlagen von ABB dazu beitragen, den wachsenden Bedarf an Elektrizität in der Region Sadaipur zu decken. Zudem wird ABB IEC 61850-fähige Schaltanlagen, Sockel für Kommunikationsleitungen (PLCC) und Glasfaser-Kommunikationssysteme bereitstellen. „ABB leistet weiterhin einen wesentlichen Beitrag zum Ausbau der Strominfrastruktur in Indien wie schon viele Jahrzehnte zuvor“, sagt Claudio Facchin, Leiter der Division Energietechniksysteme von ABB. „Unsere modernen Technologien und unsere umfassende globale Erfahrung ermöglichen eine zuverlässige und effiziente Stromübertragung und unterstützen dadurch auch die wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklung des Landes.“ (ABB/mc/ps)

Über ABB
ABB ist weltweit führender Anbieter von Unterwerken mit luft- und gasisolierten Schaltanlagen sowie Hybrid-Unterwerken mit Spannungen bis zu 1.100 Kilovolt. Diese Unterwerke ermöglichen bei minimaler Umweltbelastung eine effiziente und zuverlässige Stromübertragung- und verteilung. ABB ist führend in der Energie- und Automationstechnik. Das Unternehmen ermöglicht seinen Kunden in den Bereichen Energieversorgung, Industrie, Transport und Infrastruktur, ihre Leistung zu verbessern und gleichzeitig die Umweltbelastung zu reduzieren. Die Unternehmen der ABB-Gruppe sind in rund 100 Ländern tätig und beschäftigen weltweit etwa 145.000 Mitarbeitende.
Zur Erklärung jeglicher Fachbegriffe in diesem Text beachten Sie bitte: www.abb.com/glossary

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.