ABB erhält Auftrag über 75 Mio Dollar aus dem Irak

ABB

Zürich – Die ABB hat vom irakischen Ministerium für Elektrizität einen Auftrag im Wert von rund 75 Millionen Dollar für die Erweiterung einer bestehenden Unterstation im Süden des Landes erhalten. Die 400/132-Kilovolt-Unterstation in Amara wird ein neues Gaskraftwerk mit einer Leistung von 500 Megawatt (MW) sowie einige kleinere Kraftwerke, die zurzeit gebaut werden, ans Netz anschliessen.

Im Rahmen des schlüsselfertigen Projekts übernimmt ABB das Projektmanagement sowie die Planung, Konstruktion, Lieferung, Installation und Inbetriebnahme der Station, einschliesslich der Baumassnahmen. Der Auftrag soll 2013 fertiggestellt werden.

Die Produktlieferungen umfassen luftisolierte Schaltanlagen, Transformatoren, Drosselspulen und Kabel. Darüber hinaus liefert ABB Steuerungs- und Schutzsysteme, die dem offenen Kommunikationsstandard IEC 61850 entsprechen, sowie zugehörige Telekommunikationsausrüstung. (ABB/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.