ABB erhält Grossauftrag für Transanatolische Pipeline

ABB

Zürich – ABB hat einen Grossauftrag für die 1850 Kilometer lange Trans-Anatolian Natural Gas Pipeline (TANAP) erhalten, um Erdgas von Aserbaidschan direkt nach Europa zu transportieren. Die Steuerungsinfrastruktur von ABB wird über den gesamten Lebenszyklus der Pipeline zu einem sicheren und zuverlässigen Betrieb beitragen. Der Auftrag wurde im vierten Quartal gebucht.

Die 11 Milliarden Dollar teure Pipeline soll an der türkisch-georgischen Grenze mit der Südkaukasus-Pipeline und an der Grenze der Türkei zu Griechenland mit der Trans-Adria-Pipeline verbunden werden. Das Gas wird im Gasfeld Schah Denis 2 im Kaspischen Meer gefördert und in Italien in das europäische Netz eingespeist. Dabei durchquert es die gesamte Türkei, wobei TANAP den zentralen Abschnitt des 45 Milliarden Dollar teuren Südlichen Gaskorridors bildet, der zu Europas zukünftiger strategischer Energieinfrastruktur zählt.

ABB wird die Steuerungssysteme, Telekommunikationsanlagen, Pipeline-Monitoring- und Sicherheitssysteme einschliesslich Glasfaserkabeln zur Datenübertragung entlang der Pipelines liefern. Die Pipeline wird vom Prozessleitsystem System 800xA von ABB gesteuert und automatisiert. Die Softwarelösungen werden die Telekommunikations- und SCADA-Systeme integrieren, die den Gasstrom steuern sowie Leckagen und Störungen erkennen und Videofernüberwachung (CCTV) zu Sicherheitszwecken ermöglichen. (ABB/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.