ABB erhält Energieauftrag für Wasserkraftwerk Itaipu

Joe Hogan

ABB-CEO Joe Hogan.

Zürich – Der Industriekonzern ABB hat in Paraguay einen Auftrag im Volumen von 80 Mio USD erhalten. Für Itaipu Binacional, den Betreiber des Wasserkraftwerks Itaipu, werde eine neue Unterstation gebaut und eine bestehenden Anlage erweitert, heisst es am Dienstag in einer Medienmitteilung.

Die Baumassnahmen werden von dem paraguayischen Bauunternehmen CIE durchgeführt. Der Auftrag wurde im zweiten Quartal gebucht. Das Wasserkraftwerk Itaipu Binacional befindet sich am Paraná an der Grenze zwischen Brasilien und Paraguay. Es ist im Hinblick auf die kontinuierliche Stromerzeugung das grösste Wasserkraftwerk der Welt und hat eine Nennleistung von 14`000 Megawatt (MW). ABB errichtet eine luftisolierte Schaltanlage mit einer Leistung von 500/220/66 Kilovolt (kV), um den in Itaipu erzeugten Strom mit einer neuen 500-kV-Übertragungsleitung zu verbinden. Diese Leitung befindet sich zur Zeit im Bau und wird dazu beitragen, den steigenden Strombedarf in Paraguay zu decken. Zudem wird die bestehende 500-kV-Unterstation in Itaipu erweitert, um die Verbindung zu ermöglichen. (awp/mc/ss)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.