ABB: Sami Atiya Leiter der Division Industrieautomation und Antriebe

Sami Atiya
Sami Atiya, Leiter des Geschäftsbereichs Robotik und Fertigungsautomation bei ABB.

Sami Atiya.

Zürich – ABB hat Sami Atiya mit sofortiger Wirkung als Leiter der Division Industrieautomation und Antriebe in die Konzernleitung berufen. Er tritt die Nachfolge von Pekka Tiitinen an, der in sein Heimatland Finnland zurückkehrt und dort Landeschef von ABB wird.

Atiya war 18 Jahre lang für Siemens in den USA und Europa tätig, zuletzt seit 2011 als CEO der Division Mobility and Logistics und von 2008 bis 2011 als CEO des Bereichs Computertomografie. Davor übte er verschiedene Führungsfunktionen bei Siemens Medical Solutions Inc. in den USA und bei Siemens Business Services aus. Vor seinem Eintritt bei Siemens war Atiya Mitinhaber und Geschäftsführer von Harald Balzer & Partner, einem Anbieter von Software und Services für das Projekt- und Prozessmanagement. Davor arbeitete Atiya als Projektleiter bei der Robert Bosch GmbH.

Atiya studierte Elektrotechnik und Automation am Karlsruher Institut für Technologie in Deutschland. Während seiner Zeit am Fraunhofer Institut für Informations- und Datenverarbeitung erwarb er einen Doktortitel der Universität Wuppertal in den Bereichen Robotik, Sensorik und Datenverarbeitung. Darüber hinaus hat er einen MBA des Massachusetts Institute of Technology (MIT) in den USA inne. (ABB/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.