ABB Schweiz: Umsatz gesteigert

Jasmin Staiblin

Jasmin Staiblin, CEO ABB Schweiz.

Zürich – ABB Schweiz hat im ersten Halbjahr 2011 den Umsatz gegenüber dem Vorjahr um 4% auf 1,80 Mrd CHF gesteigert. Der Auftragseingang blieb mit 1,88 Mrd CHF stabil, wie ABB Schweiz am Freitag mitteilt. Der gute Geschäftsgang sei eine Folge der anhaltenden Nachfrage aus der Industrie, welche weiter in energieeffiziente Lösungen zur Steigerung von Produktivität und Qualität investiere.

Im Energiesektor habe die Nachfrage nach Stromverteilungslösungen zugenommen, wogegen die Investitionen in Stromübertragungstechnik «eher zurückhaltend» getätigt worden seien. Das Geschäft im Heimmarkt habe sich gut entwickelt. ABB streicht dabei einen Auftrag der Alptransit Gotthard AG über 19 Mio CHF für die Betriebslüftung im Gotthard Basistunnel hervor sowie einen Auftrag von green.ch für ein neues Rechenzentrum. Die Anzahl Mitarbeiter ging per Ende Juni 2011 auf 6’181 leicht zurück. Am Vortag hatte bereits der Mutterkonzern ABB die Geschäftszahlen per Ende Juni vorgelegt. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.