ABB will mit Antriebstechnik deutlich schneller wachsen als der Markt

ABB
(Bild: ABB)

Zürich – Der Technologiekonzern ABB will mit seiner Geschäftseinheit Antriebstechnik (Motion) deutlich schneller wachsen als der Markt. Helfen sollen dabei Trends wie die steigenden Erwartungen der Gesellschaft hinsichtlich einer besseren Energieeffizienz und einer Dekarbonisierung der Prozesse.

ABB geht davon aus, das der Zielmarkt für den Geschäftsbereich Antriebstechnik schneller wachsen wird als das BIP. Und die Unternehmenssparte soll 1,5 mal schneller wachsen als der Zielmarkt, wie das Unternehmen am Dienstag anlässlich eines Kapitalmarkttages des Geschäftsbereichs Antriebstechnik in Helsinki mitteilte.

Die Industrie werde die Energieeffizienz und die Dekarbonisierung ihrer Prozesse aufgrund neuer Vorschriften, Standards und der Anforderungen der Kunden sowie den Erwartungen der Gesellschaft vorantreiben, begründet ABB die zuversichtliche Haltung. ABB sieht den Bereich Motion als «weltweiten Marktführer» bei Elektromotoren und Antrieben.

Grosses Potential bei Erneuerung von Antrieben
ABB verweist auf Studien, wonach rund 45 Prozent der weltweit erzeugten Elektrizität von Elektromotoren in Bewegung umgewandelt wird. Und zu grossen Teil seien diese Motoren alt und ineffizient. Gleichzeitig werde bislang erst knapp ein Viertel der weltweit 300 Millionen in der Industrie installierten Elektromotoren mit drehzahlgeregelten Antrieben gesteuert. Solche würden Energie sparen und die Leistung verbessern.

Mit Blick auf die operative Gewinnmarge strebt ABB konzernweit bekanntlich eine EBITA-Marge von mindestens 15 Prozent ab dem Jahr 2023 an. Die Einheit Motion soll ihren Teil dazu beitragen, indem sie sich auf Wachstum in Marktsegmenten wie Erneuerbare Energien, schwere Elektrofahrzeuge, Nahrungs- und Genussmittel, Wassermanagement und OEM-Maschinen fokussiert.

Ausserdem soll kontinuierlich in das energieeffizienteste Portfolio im Markt investiert werden. Ergänzungsakquisitionen sind insbesondere in den neuen Wachstumsbereichen vorgesehen. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.