Academia Engelberg: «Im Grenzbereich – At the Limit!»

Academia Engelberg: «Im Grenzbereich – At the Limit!»

Engelberg – So wie der Mensch Grenzen aus Angst braucht, so will er Grenzen aus Neugier überschreiten. Angriff und Abwehr treffen als Polaritäten aufeinander. Mit dem 15. Wissenschaftsdialog der Stiftung Academia Engelberg werden vom 12. bis 14. Oktober 2016 im Klosterdorf Engelberg Grenzbereiche von wissenschaftlicher und gesellschaftlicher Relevanz ausgelotet – interdisziplinär und generationenübergreifend.

Internationale Experten zeigen die historischen, medizinischen, philosophischen, juristischen und biologischen Grenzen auf und hinterfragen sie. Nach einem historischen Rückblick auf geografische Grenzen wird im ersten Block der Lebensbereich des Menschen von der Befruchtung bis zum Tod reflektiert.

Grenzen von IT-Systemen, Zeitmessung und Bewegung im All
Die Grenzen von IT-Systemen, Zeitmessung und Bewegung im All sind Themen des zweiten Blocks. Im dritten Block werden Grenzen des Ressourcenverbrauchs und der Arbeitsintensivierung in der Beziehung zu anderen Lebenssphären beleuchtet. Und der vierte Block widmet sich den Grenzen von Raum, Sprache und politischen Einheiten. Wiederum erhalten junge Wissenschaftler die Chance, sich in der Summer School 2016 auf den Kongress vorzubereiten und ihre Sicht der Dinge in die Diskussionen im Oktober einzubringen.  (AE/m/hfu)

Mehr zum Konferenzthema 2016 und zur Stiftung Academia Engelberg: www.academia-engelberg.ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.