Adecco übernimmt japanische VSN

Patrick De Maeseneire

Adecco-CEO Patrick De Maeseneire.

Zürich – Der Arbeitsvermittlungskonzern Adecco stärkt seine Position in Japan: Für 90 Mio EUR verleibt sich Adecco die japanische VSN Inc. ein. VSN hat sich vor allem in der Stellenvermittlung im Ingenieurswesen spezialisiert, wie das Unternehmen am Dienstag schreibt. Die Akquisition werde dabei bereits im ersten Jahr zum Gewinn je Aktie (EPS) beitragen.

Das Unternehmen erzielte im Geschäftsjahr 2010 (per Ende März 2011) einen Umsatz von 157 Mio EUR. Mit 200 Vollzeitstellen und Ablegern in 8 japanischen Grossstädten beabsichtigt Adecco, seine Position in der Arbeitsvermittlung von qualifiziertem Personal im japanischen Markt auszubauen.

Synergiepotenzial von 2 Mio Euro jährlich
In der Vermittlung von Fachpersonal erzielt Adecco in Japan 9% Umsatz. Dieser Wert soll sich nach der Übernahme verdoppeln, heisst es weiter. Adecco verspricht sich von der Akquisition eine stärkere Stellung und zusätzliches Wachstum im japanischen Arbeitsvermittlungsmarkt. Das Synergiepotenzial beziffert der Temporärarbeitskonzern auf 2 Mio EUR. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.