Adval Tech verzeichnet 2015 erneut rückläufigen Umsatz

René Rothen
René Rothen, CEO Adval Tech. (Copyright: Adval Tech)

René Rothen, CEO Adval Tech (Copyright: Adval Tech)

Niederwangen – Der Komponentenhersteller Adval Tech hat im Geschäftsjahr 2015 wie bereits im Vorjahr einen Rückgang des Umsatzes verzeichnet. Die Gesamtleistung ging demnach gemäss vorläufigen Zahlen um 9% auf 224 Mio CHF erneut zurück. Zu konstanten Wechselkursen hätte das Minus allerdings lediglich bei 2% gelegen, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilt. Der negative Währungseinfluss sei vor allem auf den deutlich tieferen Wechselkurs EUR/CHF zurückzuführen.

Nach den Projektverschiebungen im ersten Semester habe sich im zweiten Halbjahr eine allgemeine Belebung der Nachfrage ergeben, womit auch die Gesamtleistung besser ausfiel als in den ersten sechs Monaten, so Adval Tech weiter.

Marge verbessert
Dank der umgesetzten Massnahmen zur Kostensenkung und Effizienzsteigerung seien die Profitabilität und das Ergebnis im zweiten Semester ebenfalls deutlich gesteigert worden. So sei für das Gesamtjahr 2015 mit einem Anstieg der EBITDA-Marge auf rund 11% nach 9,4% im Vorjahr zu rechnen und für die EBIT-Marge mit einer Verbesserung auf gut 4 von 3,6%.

Nach dem Verlust im ersten Semester von 2,8 Mio CHF dürfte sich im Gesamtjahr ein Gewinn von rund 0,6 Mio ergeben, heisst es weiter. Im Vorjahr hatte noch ein Ergebnis von 1,9 Mio resultiert. Vor allem im Reingewinn habe die Aufhebung des Euro-Mindestkurses deutliche Spuren hinterlassen, so das Unternehmen.

Die detaillierten Angaben zum abgelaufenen Geschäftsjahr sollen anlässlich der Bilanzmedienkonferenz vom 15. April 2016 kommuniziert werden. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.