Alpiq: Kaufpreis für Repower-Beteiligung beträgt rund 171 Mio Franken

Jasmin Staiblin
Alpiq-CEO Jasmin Staiblin. (Foto: Alpiq)

Jasmin Staiblin, CEO Alpiq. (Foto: Alpiq)

Olten – Alpiq hat ihren Aktien-Anteil von 24,6 Prozent an Repower für insgesamt rund 171 Millionen Franken je hälftig an den Kanton Graubünden und Axpo verkauft.

Dies entspricht einem Verkaufspreis von 250 Franken pro verkaufte Aktie. Dieser Verkauf ist Teil der Devestitionen, welche Alpiq im Rahmen des laufenden Restrukturierungsprogramms durchführt und die einen Abbau der Nettoverschuldung von rund 1,2 bis 1,6 Milliarden Franken zum Ziel haben. (Alpiq/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.