Anhaltend grosse Kauflaune im Schweizer Detailhandel

Anhaltend grosse Kauflaune im Schweizer Detailhandel
(Bild: © Eisenhans / AdobeStock)

Bern – Allen Unkenrufen zum Trotz ist die Kauflaune in der Schweiz nach wie vor gross. Das zeigt eine Umfrage des Forschungsinstituts Sotomo im Auftrag der Swiss Retail Federation, die in der Nacht auf Mittwoch veröffentlicht worden ist.

Fast die Hälfte der befragten Personen gab an, dass sie sich in den kommenden Monaten nicht einschränken müssten. Jede dritte Person rechnet mit nur geringen Einschränkungen, während 12 Prozent davon ausgehen, dass sie den Gürtel deutlich enger schnallen müssen.

Grosser Unterschied zum nördlichen Nachbarn
Die Umfrage in der Schweiz kontrastiert deutlich mit der Situation in Deutschland. Jede dritte befragte Person rechnet im nördlichen Nachbarland der Schweiz mit deutlichen Einschränkungen, während nur gerade 18 Prozent glauben, dass es für sie weiter geht wie bisher.

«Wir hören nun schon seit einigen Wochen, dass sich die Konsumentenstimmung verschlechtert. Aber in den Läden spüren die Händler bisher nichts davon», kommentierte Dagmar T. Jenni, Direktorin der Swiss Retail Federation, die Umfrage-Ergebnisse.

Das seien gute Nachrichten vor Beginn des für den Detailhandel wichtigen Weihnachtsgeschäftes. Dank der grosse Kaufkraft und der sehr guten Lage auf dem Arbeitsmarkt müsse die Schweizer Bevölkerung deutlich weniger Abstriche machen als in den Nachbarländern. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.