APG erhält Konzession für Plakatierung in Genf

Daniel Hofer

Affichage-CEO Daniel Hofer.

Zürich – Die Affichage-Tochter APG hat von der Stadt Genf die Konzession für die exklusive Plakatierung sämtlicher Flächen erworben. Das Unternehmen erhalte damit das Recht, in den nächsten fünf Jahren die öffentlichen Plakatstellen in Genf zu vermarkten, heisst es in einer Mitteilung vom Dienstag. Dabei handelt es sich um insgesamt 1’600 Flächen auf öffentlichem Grund.

Damit bleibe APG im Besitz aller wichtigen Stadtverträge in der Schweiz, heisst es weiter. Mit dem Erfolg in Genf sei eine nationale Abdeckung nach wie vor nur mit APG möglich. «Wir haben einerseits ein wirtschaftlich attraktives Angebot eingereicht. Andererseits haben wir aber ebenso den Beweis angetreten, dass wir uns nachhaltig und mit grossem Engagement für die Bedürfnisse unserer Vertragspartner einsetzen», lässt sich Daniel Hofer, CEO der Affichage, in der Mitteilung zitieren. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.