Ascom gewinnt Auftrag für grosse Gefängnisanlage in Deutschland

Ascom gewinnt Auftrag für grosse Gefängnisanlage in Deutschland
Ascom-CEO Jeannine Pilloud. (Foto: Ascom)

Baar – Ascom gewinnt einen Auftrag zur Erneuerung der Kommunikationsanlage und der Personenabsicherung in einer bedeutenden Justizvollzugsanstalt in Deutschland. Das Auftragsvolumen beläuft sich auf rund CHF 1,3 Mio, wie das Technologieunternehmen am Donnerstag mitteilte.

Ascom hat in Deutschland einen Grossauftrag im Unternehmensbereich Enterprise gewonnen. Eine der grossen Justizvollzugsanstalten in Deutschland entschied sich für das bewährte Ascom IP-DECT System und hat zudem einen Servicevertrag über 10 Jahre abgeschlossen. Dabei kommen unter anderem rund 200 Basisstationen und 500 Lokatoren zur Feinlokalisierung sowie über 200 robuste IP-DECT Protector Endgeräte zum Einsatz.

Unterstützung von Alarm- und Arbeitsprozessen
Alarm- und Arbeitsprozesse werden durch verschiedene Ascom-Softwarelösungen unterstützt. Dazu gehören auch ein Wächterkontrollsystem zur Planung, Steuerung und Überwachung von Wächterrundgängen und die Visualisierung von Notrufen auf Grundrissplänen.

Valerio Signorelli, Ascom Managing Director DACH, unterstreicht: “Speziell in Sicherheitsumgebungen hat sich das Ascom IP-DECT-System für die Sicherheit der Mitarbeiter sehr gut bewährt. Die Lösung besticht durch eine Vielzahl integrierter Alarmarten, eine sehr genaue Lokalisierung des Mitarbeiters, der den Alarm auslöst und die sehr robusten Endgeräte für den anspruchsvollen Arbeitsalltag. Dieser Auftrag belegt die Kompetenz von Ascom im Enterprise-Bereich, die höchsten Sicherheitsansprüche zu erfüllen.“ (Ascom/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.