Belimo 2011: Umsatz sinkt um 2,4% auf 416 Mio CHF

Jacques Sanche

Belimo-CEO Jacques Sanche.

Hinwil – Belimo hat im Geschäftsjahr 2011 einen um 2,4% niedrigeren Nettoumsatz von 416 Mio CHF erzielt. In lokalen Währungen wurde jedoch ein Gesamtwachstum von 9,6% erreicht, wie die Herstellerin von Antrieben für die Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik mitteilte. Damit hat das Unternehmen die Markterwartungen verfehlt. Die Analysten hatten mit einem Nettoumsatz von durchschnittlich 425,6 Mio CHF gerechnet, die Bandbreite der Schätzungen lag bei 423 – 431 Mio CHF.

In Europa wurde in Lokalwährungen ein Wachstum von 6,7% erreicht, in Amerika von 12,7% und in Asien/Pazifik von 15,4%. Die Anwendungsfelder Luft und Wasser wuchsen um 8,4% respektive 11,6%. Belimo bezeichnete das Geschäftsjahr als «herausfordernd» und die wirtschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen als «schwierig». Trotzdem konnte der Umsatz in den einzelnen Märkten gesteigert werden, schreibt Belimo weiter.

«Solider» Gewinn erwartet
Das Unternehmen erwartet ein «gutes» Betriebsergebnis (EBIT) und trotz negativer Währungsentwicklungen einen «soliden» Gewinn für 2011.

Leiter Asien/Pazifik verlässt das Unternehmen
Weiter teilte Belimo mit, dass sich Matthias Haas, Leiter Asien/Pazifik und Mitglied der Konzernleitung, entschieden habe, per Mitte 2012 eine neue, unternehmerische Aufgabe wahrzunehmen. Die Suche nach einem Nachfolger sei eingeleitet. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.