Belimo steigert Umsatz 2019 – Steuerreform hat positiven Gewinneffekt

Belimo steigert Umsatz 2019 – Steuerreform hat positiven Gewinneffekt
Belimo-CEO Lars van der Haegen. (Foto: Belimo)

Hinwil – Die Belimo-Gruppe hat im Geschäftsjahr 2019 den Umsatz erneut gesteigert. In allen Marktregionen wurde ein Umsatzwachstum erzielt.

Konkret nahm der Umsatz um 7,8 Prozent auf 692,7 Millionen Franken zu. Währungsbereinigt wurde ein Wachstum von 9,2 Prozent erzielt, wie die Herstellerin von Antrieben, Ventilen und Sensoren für die Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik am Donnerstag mitteilte.

Damit hat sich das Wachstum in der zweiten Jahreshälfte 2019 wie erwartet geringfügig abgeschwächt. Im ersten Semester hatte Belimo währungsbereinigt noch ein Plus von 9,9 Prozent ausgewiesen. Die Zahlen lagen knapp im Rahmen der Markterwartungen. Im Durchschnitt hatten Analysten mit 697,0 Millionen Franken (AWP-Konsens) gerechnet.

Mit Blick auf die Regionen hat Belimo erneut überall zugelegt. Die wichtigste Marktregion Europa wuchs 2019 in Lokalwährungen um 6,8 Prozent, Amerika und Asien/Pazifik gar zweistellig um 11,0 Prozent respektive 12,7 Prozent. Der Umsatzanteil von Europa belief sich auf 49 Prozent, während auf Amerika 38 Prozent und auf Asien/Pazifik 13 Prozent fielen.

Von den beiden Anwendungsfeldern legte der Bereich Luft währungsbereinigt um 7,1 Prozent und damit etwas weniger stark als der Bereich Wasser, der ein Umsatzwachstum von knapp 12 Prozent erzielte. Luft ist mit einem Umsatzanteil von 57 Prozent weiterhin der grössere der beiden Bereiche.

Zum Gewinn hält die Gesellschaft fest, dass die angewendeten Übergangsbestimmungen der Schweizer Steuerreform im Konzernabschluss 2019 zu einem materiellen, positiven Effekt auf den Reingewinn führen würden. Ausführliche Informationen dazu werden am 9. März veröffentlicht.

Aktien reagieren leicht positiv
Belimos Umsatzentwicklung zeige ein anhaltendes Wachstumsbild über alle Regionen, wobei insbesondere Asien positiv herausrage, schreiben die Analysten der UBS in einem Kommentar.

Die Steigerungsrate sei über den eigenen mittelfristigen Ambitionen gelegen, ergänzen die Experten der Bank Vontobel. Allerdings werde sich diese wohl nach zwei wachstumsstarken Jahren eher wieder normalisieren. Zudem werde Belimo einem stärkeren Gegenwind seitens der Wechselkurse ausgesetzt sein.

Um 10.10 Uhr gewinnen die Belimo-Aktien 0,3 Prozent 6’940 Franken, während der Gesamtmarkt gemessen am SPI 0,19 Prozent tiefer steht. (awp/mc/ps)

Belimo
Firmeninformationen bei monetas
Aktienkurs bei Google

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.