Bobst bestätigt Guidance für 2019

Jean-Pascal Bobst
Bobst-CEO Jean-Pascal Bobst. (Foto: Bobst)

Mex – Der Verpackungsmaschinen-Hersteller Bobst hat im vergangenen Jahr den Umsatz gehalten, aber weniger Betriebsgewinn erzielt. Der Umsatz werde 2019 in der Grössenordnung des Vorjahres (1,64 Mrd Fr.) erwartet, hiess es in einer Medienmitteilung vom Mittwoch.

Zudem rechnet die Gruppe beim Betriebsergebnis (EBIT) mit einer Marge von knapp 5 Prozent. Das ist weniger als die Betriebsgewinnmarge von 5,3 Prozent im Vorjahr. Damit haben die Westschweizer die zuletzt im November bestätigte Guidance erneut bekräftigt.

Für 2020 rechne die Gruppe allerdings mit einem Umsatzrückgang von 6 Prozent und einer tieferen operativen Gewinnmarge (EBIT). Denn 2020 finde mit der «Drupa» die wichtigste Messe der Druck- und Verpackungsbranche statt; das werde die Marketing-Kosten in die Höhe treiben.

Ausgabe einer Anleihe geplant
Bobst sehe ferner die Ausgabe einer Obligationenanleihe vor. Die Einnahmen würden einerseits zur Tilgung eines im September fällig werdenden Papiers über 150 Millionen Franken verwendet, andererseits zur Finanzierung von Investitionen.

Die detaillierten Zahlen zum vergangenen Geschäftsjahr legt Bobst am 2. März vor. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.