Brian Reitzell lässt sich von Schweizer Alpen inspirieren

Brian Reitzell

Filmmusik-Produzent Brian Reitzell. (Copyright: Lecture Red Bull Music Academy)

Locarno – Die Red Bull Music Academy holt den Filmmusik-Produzenten Brian Reitzell für eine Lecture nach Locarno. Präsentiert wird das Gespräch von RBMA-Teammitglied Todd Burns. Zwei Branchenprofis.

Im Rahmen des Filmfestivals Locarno kommt einer der ganz Grossen für eine Lecture zu Besuch. Sein bisheriges Werk liest sich, als hätte sich ein Filmstudent im Name Dropping geübt. Brian Reitzell war bei preisgekrönten Filmen wie «Lost In Translation» oder «Marie Antoinette» von Regisseurin Sofia Coppola für die Filmmusik verantwortlich. Aktuell arbeitet er als Musikverantwortlicher und Komponist für die US-Serie «Hannibal», welche auf dem Roman «Roter Drache» von Thomas Harris basiert.

«Ich fühle mich mehr dem europäischen Film verpflichtet»
Aber auch als Musiker hat Brian Reitzell Erfolg: Er war Drummer der Punk-Band Redd Kross, mit der er wiederholt in Europa tourte, arbeitete eng zusammen mit dem französischen Elektro-Duo Air und veröffentliche im Jahr 2014 sein erstes Solo-Album. Der Kalifornier freut sich auf seinen Besuch in der Schweiz: «Ich kenne die Gegend von früheren Tourneen, sie ist wunderschön.» Auch das Festival mit seinem Motto «Signs of Life» reizt ihn: «Ich fühle mich sowieso mehr dem europäischen Film verpflichtet, dem experimentellen Ansatz, der dort eher gepflegt wird.»

Wertvolles aus den Fragen von Todd Burns
Die Red Bull Music Academy ist eine Serie von Workshops, die um die Welt reist. Eine Plattform für Leute, die die Musik beständig neu erfinden. Die Red Bull Music Academy bringt zusammen, was zusammen gehört: Talente und Profis, Fans und Macher, Kreative und Vernetzte.

Das Gespräch mit Brian Reitzell wird moderiert von Todd Burns, Mitglied der Red Bull Music Academy und Chefredaktor von RBMA daily. Das Publikum – die Lecture ist öffentlich – wird also nicht nur spannende Antworten von Brian Reitzell bekommen, sondern auch aus den Fragen von Todd Burns viel Wertvolles mitnehmen können. Reitzell selber möchte etwas mitnehmen, wenn er wieder heim an die amerikanische Westküste fliegt: «Ich werde einen riesigen Korb mit in die Schweiz bringen, um die Inspirationen der Schweizer Alpen zu sammeln.» (pte/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.