Burckhardt Compression tätigt Akquisition in China

Marcel Pawlicek
Marcel Pawlicek, CEO Burckhardt Compression. (Foto: Burckhardt Compression © SCANDERBEG SAUER PHOTOGRAPHY)

Marcel Pawlicek, CEO Burckhardt Compression. (Foto: Burckhardt Compression © SCANDERBEG SAUER PHOTOGRAPHY)

Winterthur – Der Kompressoren-Hersteller Burckhardt Compression übernimmt 60% von Shenyang Yuanda Compressor, einem Hersteller von Kolbenkompressoren in China. Eine entsprechende Vereinbarung wurde am 10.März unterzeichnet. Über die Vetragsmodalitäten wurden keine Angaben gemacht.

Shenyang Yuanda Compressor erzielte 2015 mit seinen 650 Mitarbeitenden einen Umsatz von 110 Mio Franken. Das Unternehmen wurde 1997 gegründet und fokussiert vollständig auf die Entwicklung, Herstellung und den Service von Kolbenkompressoren. Nach dem Closing der Transaktion bleibt Shenyang Yuanda und seine Marke bestehen und wird Teil der Burckhardt Compression Gruppe. Ren Xiwen, Präsident und Gründer von Shenyang Yuanda, bleibt Geschäftsführer und Verwaltungsratsmitglied von Shenyang Yuanda.

Mit dieser Akquisition verschaffe sich Burckhardt Compression lokale Marktnähe in zusätzlichen Marktsegmenten, weite das Produktportfolio zur Abdeckung unterschiedlicher Marktbedürfnisse aus und erhalte direkten Zugang zu einer gut etablierten, lokalen Zulieferkette, teilt Burckhardt mit. «Shenyang Yuanda passt als führender Hersteller von Kolbenkompressoren ausgezeichnet zur Strategie von Burckhardt Compression», wird Burckhardt-CEO Marcel Pawlicek in der Mitteilung zitiert. ((mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.