Calida erhöht Lafuma-Anteil auf mehr als zwei Drittel

Der neue Calida-CEO Reiner Pichler.

Sursee – Der Bekleidungskonzern Calida baut seine Beteiligung an Lafuma aus. Er hat sich mit Comir und Soparcif, zwei langjährigen Ankeraktionären von Lafuma, bezüglich der Übernahme von deren Aktienanteilen an Lafuma in Höhe von 11.63 % zu 16 Euro je Aktie geeinigt. Der entsprechende Kaufvertrag wird Mitte April 2016 vollzogen.

Mit diesem Kauf erhöht Calida ihre Beteiligung an der französischen Sportbekleidungsgruppe auf 71.55 %. Der Anteil der Calida Gruppe an Lafuma überschreitet damit die Schwelle von zwei Dritteln, die das qualifizierte Mehr für Generalversammlungsentscheide bedeutet.

Die Verkäufergesellschaften waren bislang mit Christian Haas, vormals auch Verwaltungsrat von Calida, im Verwaltungsrat von Lafuma vertreten. Mit dem Vollzug des Kaufvertrags tritt er von diesem Amt zurück. Zu Lafuma gehören unter anderem die Surfmarke Oxbow, die Bergsport-Marke Millet Mountain und die Gartenmöbelsparte Furniture. (Calida/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.