CEO André Wall geht bei SR Technics von Bord

André Wall

André Wall. (Foto: SR Technics)

Zürich – Das Flugzeugwartungs-Unternehmen SR Technics muss einen neuen Konzernchef suchen: Der bisherige CEO André Wall habe sich entschieden, eine neue Herausforderung in der Flugzeugindustrie anzunehmen, heisst es in einer Mitteilung vom Freitagabend.

Interimistisch übernimmt Jeremy Remacha, Senior Vice President des SRT-Besitzers Mubadala Development Company, den Posten. Remacha und Wall, die bereits seit über sechs Jahren zusammenarbeiten würden, wollen einen «einwandfreien und reibungslosen Übergang sicherstellen», heisst es.

Stellenabbau in Zürich
SR Technics schaut auf eine bewegte Woche zurück. Am Montag konnte ein 150 Mio-Dollar-Auftrag von Etihad Airways vermeldet werden. Doch die Freude bei der Belegschaft war nur von kurzer Dauer. Nur einen Tag später vermeldete der Konzern, dass in den nächsten zwei Jahren am Zürcher Flughafen bis zu 300 Stellen abgebaut werden. Dies, nachdem bereits im Februar der Abbau von 250 Jobs angekündigt worden war. CEO Wall hatte den Abbau mit Kostendruck und Wettbewerb begründet.

Die ehemalige Swissair-Tochter SR Technics gehört seit 2006 dem Staatsfonds Mubadala aus Abu Dhabi. Der Sitz von SR Technics ist am Zürcher Flughafen, wo derzeit noch 2300 Personen arbeiten. Zudem betreibt das Unternehmen grössere Niederlassungen in Grossbritannien, Irland und Malta. Umsätze und Gewinnzahlen gibt das Unternehmen nicht bekannt. (awp/mc/pg)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.