Charles Vögele: Kein Übernahme-Angebot

Engagement von Monica (l.) und Penélope Cruz auf dem Prüfstand.

Zürich – Charles Vögele liegt gegenwärtig kein Übernahmeangebot der Migros vor. «Was die Migros mit ihrer Beteiligung vor hat, weiss ich nicht», sagte CEO Frank Beeck im Interview mit der «Handelszeitung». Er habe kein Angebot auf dem Tisch und gehe auch nicht aktiv auf die Suche nach Partnerschaften. Am Vortag wurde eine Aufstockung der Migros-Beteiligung an dem Bekleidungskonzern auf 25,17% von zuvor 22,39% bekannt. Daraufhin war die Aktie kräftig gestiegen.

Vögele müsse selbst schauen, wo expandiert wird. «Das wird in den Kernsegmenten in Deutschland sein, wo wir das grösste Potenzial sehen», so Beeck weiter. Zudem wolle man sich auf das operative Kerngeschäft konzentrieren. Daher steigt Vögele auch als Hauptsponsor für die Fashion Days in Zürich aus.

Kein Angriff auf H&M und Zara
In spätestens drei Jahren soll das Geschäft wieder profitabel laufen und dann soll auch mit neuen Filialen expandiert werden. «In den letzten Jahren wurden Fehler gemacht, ich korrigiere das jetzt», so der Firmenchef. Sein Vorgänger habe die Marke «entstaubt», aber H&M oder Zara könne und wolle man nicht angreifen. Er wolle aus Vögele das modernste Unternehmen für die Zielgruppe 40plus machen.

Engagement der Cruz-Schwestern wird überprüft
Die Engagements mit den Cruz-Schwestern, die Ende des Jahres auslaufen, werden derzeit überprüft. Till Schweiger’s Vertrag läuft noch bis Ende 2012, auch dann soll diese Partnerschaft auf den Prüfstand. Der Kollektionsrhythmus wird wieder verkürzt und statt den von Vorgänger Andre Maeder geplanten acht neuen Kollektionen soll es nur noch zwei Hauptkollektionen pro Jahr geben. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.