Clariant will EBITDA-Marge von über 17% bis 2015

Hariolf Kottmann

Clariant-CEO Hariolf Kottmann.

Muttenz – Der Chemiekonzern Clariant hat anlässlich der Investorentage neue finanzielle Ziele ausgegeben. So strebt das Unternehmen nach der Übernahme des Mitbewerbers Süd-Chemie bis zum Jahr 2015 einen Umsatz von über 10 Mrd CHF sowie eine EBITDA-Marge vor Sondereffekten von mehr als 17% an.

Wie Clariant am Dienstag mitteilt, wurden auch die Ziele für das laufende Jahr angehoben. Neu rechnet das Unternehmen 2011 mit einem Umsatzwachstum in Lokalwährungen im hohen einstelligen Bereich sowie einer EBITDA-Marge im Bereich von 13,5 bis 14,5%. Bis dato hatte Clariant ein niedriges einstelliges Wachstum sowie eine höhere EBITDA-Marge als 2010 in Aussicht gestellt. Ferner hat das Unternehmen seine Absicht bekräftigt, für das Geschäftsjahr 2011 wieder eine Dividende zu entrichten. In Zukunft wolle Clariant eine stabile Dividende auszahlen, heisst es weiter. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.