Clariant drängt Alt-Aktionäre aus Süd Chemie

Hariolf Kottmann

Clariant-CEO Hariolf Kottmann.

München – Der Chemiekonzern Clariant bereitet den letzten Schritt für eine Komplettübernahme der Münchner Süd Chemie vor. Wie das Unternehmen am Freitag mitteilte, bietet Clariant den verbleibenden Altaktionären eine Barabfindung für die Übertragung ihrer Papiere von 125,26 EUR je Aktie. Das sogenannte Squeeze Out, also der zwangsweise Ausschluss der Kleinanleger gegen eine Abfindung, solle bei einer ausserordentlichen Hauptversammlung voraussichtlich am 20. November beschlossen werden.

Gegen die Zahlung einer Abfindung dürfen seit 2002 Grossaktionäre die Kleinanleger auch gegen deren Willen ausschliessen, sofern der Mehrheitseigentümer mindestens 95% der Stimmrechte hält. Clariant hatte bereits zu Beginn der Übernahme erklärt, die Süd Chemie zu 100% übernehmen zu wollen. Von insgesamt 11,84 Mio Aktien waren nach Angaben der Süd Chemie am Freitag noch rund 160’000 im Besitz von Kleinaktionären. Der Aktienkurs lag am Freitagnachmittag um 2,67% im Plus bei 127 EUR.  (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.