Dätwyler: Umsatz 2013 wächst dank Akquisitionen um 16,5% auf 1’382 Mio CHF

Paul J. Hälg
Paul J. Hälg, CEO Dätwyler Gruppe.

Paul Hälg, CEO Dätwyler Gruppe.

Altdorf – Die neu formierte Dätwyler Gruppe hat 2013 den ungeprüften Nettoumsatz dank Akquisitionen um 16.5% auf CHF 1’382.0 Mio. gesteigert. Das organische Wachstum belief sich auf 2.6%. Während der auf Europa fokussierte Konzernbereich Technical Components mit einem schrumpfenden Marktvolumen kämpfte, erfreute sich der auf globale Marktsegmente ausgerichtete Konzernbereich Sealing Solutions laut Angaben des Unternehmens vom Freitag einer regen Nachfrage.

Nach den Portfolioveränderungen im Vorjahr hat die Dätwyler Gruppe 2013 dank Akquisitionen das Wachstum beschleunigt. Der ungeprüfte Nettoumsatz stieg um 16.5% auf CHF 1’382.0 Mio. (Vorjahr CHF 1’185.9 Mio.). Dabei haben die im zweiten Halbjahr 2012 akquirierten Unternehmen Nedis, Zhonding Sealtech sowie Hankook Sealtech CHF 150.0 Mio. zum Wachstum beigetragen. Der positive Wechselkurseinfluss belief sich auf CHF
15.6 Mio. Bereinigt um die Akquisitions- und Wechselkurseffekte erwirtschaftete die Dätwyler Gruppe mit der weitergeführten Geschäftstätigkeit ein organisches Wachstum von 2.6%. Alle Vergleiche mit der Vorjahres­periode beziehen sich auf die weitergeführte Geschäftstätigkeit ohne den Konzernbereich Cabling Solutions.

„Trotz schwierigem Marktumfeld im Europa-fokussierten Distributionsgeschäft ist es Dätwyler gelungen, das Wachstum dank Akquisitionen zu beschleunigen. Die Zusammenführung der beiden Konzernbereiche Pharma Packaging und Sealing Technologies hat sich bewährt und hat das organische Wachstum in unseren globalen Marktsegmenten angekurbelt“, sagt CEO Paul Hälg.

Schwieriges Marktumfeld für Konzernbereich Technical Components
Der Konzernbereich Technical Components ist auf Europa fokussiert und kämpfte daher 2013 nach wie vor mit einem äusserst schwierigen Marktumfeld. Dank der erstmaligen Vollkonsolidierung von Nedis stieg der Netto­umsatz zwar um 11.0% auf CHF 711.1 Mio. (Vorjahr CHF 640.4 Mio.). Akquisitions- und wechselkursbereinigt mussten die Dätwyler Distributionsunternehmen im Vergleich zur Vorjahresperiode aber einen Umsatzrückgang von 3.3% hinnehmen. Einzig die Marke Reichelt hat mit ihrer Positionierung „Professionelle Qualität zu Dis­countpreisen“ weiter an Umsatz und Marktanteilen gewonnen. Das Resultat des Konzernbereichs muss vor dem Hintergrund eines stagnierenden Elektronikmarkts und einer schrumpfenden Nachfrage nach Unterhal­tungselektronik in Europa gesehen werden. Auch die Einkaufsmanagerindizes signalisierten mit Werten unter 50 im ersten Halbjahr in den meisten Ländern Europas eine rückläufige Industriekonjunktur. Die leichte Nach­frageerholung im vierten Quartal deutet darauf hin, dass die Talsohle inzwischen durchschritten ist.

Konzernbereich Sealing Solutions mit reger Nachfrage dank globaler Ausrichtung
Der im November 2012 neu formierte Konzernbereich Sealing Solutions verzeichnete ein positives erstes Geschäftsjahr. Dank seiner globalen Ausrichtung erfreute er sich in allen Marktsegmenten einer regen Nachfrage und steigerte den Nettoumsatz um 22.6% auf CHF 672.1 Mio. (Vorjahr CHF 548.4 Mio.). Dabei haben die ak­quirierten Unternehmen Zhongding Sealtech und Hankook Sealtech das Wachstum wesentlich beschleunigt. Bereinigt um die Akquisitions- und Wechselkurseffekte hat der neue Konzernbereich Sealing Solutions ein or­ganisches Wachstum von 9.1% erarbeitet. Sowohl im Marktsegment Pharma als auch im Marktsegment Auto­motive hat Dätwyler das Marktwachstum erneut deutlich übertroffen und weitere Marktanteile gewonnen. Im Marktsegment Civil Engineering kompensierte die gute globale Marktposition im Bereich der Tunnelprofile die stagnierende Tiefbaukonjunktur in Europa. Im Marktsegment Packaging entwickelte sich der Nespresso Auftrag erfreulich und die Volumen haben wie geplant weiter zugenommen. (Dätwyler/mc/ps)

Dätwyler Gruppe
Die Dätwyler Gruppe ist ein fokussierter Industriezulieferer mit führenden Positionen in globalen und regiona­len Marktsegmenten. Dank Technologieführerschaft und massgeschneiderten Lösungen bietet die Gruppe den Kunden in den bearbeiteten Märkten einen Mehrwert. Dabei konzentriert sich Dätwyler auf Märkte, die eine Erhöhung der Wertschöpfung sowie nachhaltig profitables Wachstum ermöglichen. Der Konzernbereich Technical Components ist einer der führenden High-Service Distributoren Europas für Komponenten und Zu­behör in IT, Elektronik und Engineering. Der Konzernbereich Sealing Solutions ist ein führender Anbieter von kundenspezifischen Dichtungslösungen für globale Marktsegmente wie Automotive, Pharma, Civil Engineering etc. Mit insgesamt über 50 operativen Gesellschaften, Verkäufen in über 100 Ländern und über 7‘000 Mitar­beitenden erwirtschaftet die Dätwyler Gruppe einen Jahresumsatz von rund CHF 1’400 Mio. Die Gruppe ist seit 1986 an der SIX Swiss Exchange kotiert (Valoren-Nr. 3048677).
Der Jahresabschluss und der vollständige Geschäftsbericht 2013 werden am 27. Februar 2014 veröf­fentlicht und an der gleichentags stattfindenden Bilanzmedien- und Analystenkonferenz (10.00 Uhr, ConventionPoint, Zürich) kommentiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.