Denner gewinnt 2022 weitere Marktanteile

Denner gewinnt 2022 weitere Marktanteile
Denner-CEO Mario Irminger. (Foto: Denner)

Zürich – Mit einem Nettoumsatz von 3,7 Mrd Franken im Jahr 2022 bestätigt Denner die starke Entwicklung der Vorjahre trotz herausfordernden wirtschaftlichen Rahmenbedingungen und gewinnt erneut Marktanteile. Weitere Investitionen in Sortiment und tiefe Preise sowie der Ausbau des Filialnetzes zahlen sich aus.

Mit einem Nettoumsatz von 3,7 Mrd Franken wachse Denner auch 2022 stärker als der Markt, obschon der Nettoumsatz im Vergleich zum Vorjahr (3,8 Mrd.) etwas tiefer liege, schreibt Denner in einer Mitteilung. Unter Berücksichtigung der wegfallenden Covid-Restriktionen aus dem Lockdown entspriche dies jedoch im Direktvergleich zu 2019 einem Wachstum von +13,5 Prozent, bei einem Marktwachstum von zirka +7 Prozent.

Zum guten Ergebnis tragen die 269 inhabergeführten Denner Partner Betriebe mit 746 Mio Franken bei. Einen positiven Effekt auf das Resultat hat auch die Expansion. Mit 10 neuen Läden und insgesamt 860 Verkaufsstellen verdichtete Denner sein Filialnetz weiter.

Neues Ladenkonzept
2023 baut Denner im Rahmen seines neuen Ladenkonzeptes das Frischeangebot weiter aus und revitalisiert das Ladenbild in den Filialen. Damit investiere man in seine Wettbewerbsfähigkeit und finde Antworten auf Veränderungen im Einkaufsverhalten, teilt Denner mit. (mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.