Detailhandelsumsätze sinken im Vorjahresvergleich

Detailhandel
(Foto: Pixabay)

(Foto: Pixabay)

Neuenburg – Die Umsätze im Detailhandel in der Schweiz gehen nach wie vor zurück. Im August 2015 sanken sie im Vergleich mit dem entsprechenden Vorjahresmonat real (verkaufs- und feiertagsbereinigt) um 0,3%, nominal beträgt das Minus 2,5%. Dabei verzeichnete der Detailhandel ohne Treibstoffe real ein Wachstum um 0,6%, während er nominal um 1,6% zurückgegangen ist, wie das Bundesamt für Statistik (BFS) am Donnerstag aufgrund provisorischer Ergebnisse mitteilt.

Der Detailhandel mit Nahrungsmitteln, Getränken und Tabakwaren verbuchte im August eine minime Abnahme der realen Umsätze um 0,1% (nominal -1,0%). Der Nicht-Nahrungsmittelsektor verzeichnete hingegen ein reales Plus von 1,1%, während nominal ein Rückgang um 1,9% ausgewiesen wird.

In den Vormonaten waren die realen Umsätze im Detailhandel ebenfalls gesunken. Im Juli mit -0,1% zwar nur leicht, im Juni und Mai mit -0,9% bzw. -1,8% aber deutlich ausgeprägter.

Wachstum im Vergleich zum Vormonat
Ein positives Bild zeigt sich im Vergleich mit dem Vormonat. Wie das BFS weiter mitteilt, sind die saisonbereinigten Detailhandelsumsätze gegenüber Juli sowohl real als auch nominal um 0,5% gewachsen. Die Umsätze im Detailhandel ohne Treibstoffe legten in dieser Vergleichsperiode um je 0,6% zu. Die Umsätze mit Nahrungsmitteln, Getränken und Tabakwaren gingen hingegen real um 0,3% zurück, nominal zeigt sich aber ein leichter Anstieg um 0,2%. Der Nicht-Nahrungsmittelsektor registrierte ein Plus von 1,3% bzw. von 1,0% nominal. (BFS/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.