Dosenbach-Ochsner: Umsatz 2010 steigt um 7,6 Prozent

Patrice Dupasquier

Dosenbach-Ochsner-CEO Patrice Dupasquier.

Dietikon – Die Dosenbach-Ochsner-Gruppe hat im Geschäftsjahr 2010 den Umsatz um 7,8% auf 949 Mio CHF gesteigert. Der Verkauf an Schuhen zog gegenüber dem Vorjahr um 5,8% auf 12,8 Mio Paar Schuhe an, wie der Schuh- und Sportartikelverkäufer am Freitag mitteilte. Die Zahl der Filialen stieg um weitere 7 auf 357.

Der Umsatzzuwachs sei vor allem auf die Kerngruppen Damen-, Herren- und Kinderschuhe zurückzuführen. Geholfen hätten aber auch der neue Sportschuhtrend sowie neue Produkte wie Wackelsohlen. Von den drei Sparten steigerte die Schuhhandelskette Dosenbach den Umsatz um knapp 9% auf 371 Mio CHF und das Schuhunternehmen Ochsner Shoes um rund 10% auf 152 Mio CHF.

Zahlen von Ochsner Sport folgen
Damit ergäbe sich für die grösste Sparte Ochsner Sport ein geschätzter Umsatz von rund 426 Mio CHF oder ein Plus gegenüber dem Vorjahr von gegen 6%. Die Zahlen von Ochsner Sport sollen allerdings erst am 24. März gesondert publizierte werden. Die Dosenbach-Ochsner AG gehört seit den 1970er Jahren zur deutschen Deichmann-Gruppe. Deichmann bezeichnet sich mit einem weltweiten Absatz von 152 Mio Paar Schuhen im Jahr 2010 als grössten Schuheinzelhändler Europas. 2010 erhöhte das Unternehmen den Umsatz währungsbereinigt um 12,5% auf 3,93 Mrd EUR. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.