Erfolgreiches 2018 für den Discounter Lidl in der Schweiz

Lidl
Mitarbeiter in einer Lidl-Filiale. (Foto: Lidl)

Weinfelden – Lidl Schweiz blickt auf ein erfolgreiches 2018 zurück. Im Berichtsjahr wurden 210 neue Arbeitsstellen geschaffen, sechs neue Filialen eröffnet und der neue Hauptsitz eingeweiht. Ausserdem wurde der Discounter zum vierten Mal in Folge zum «Retailer of the Year» gewählt.

2018 hat Lidl Schweiz schweizweit sechs neue Filialen eröffnet: Viganello (TI), Moutier (BE), Horgen (ZH), Lyss (BE), Binningen (BL) und Sarnen (OW). Landesweit betreibt Lidl Schweiz somit mittlerweile 123 Filialen. Bis zum Ende des Geschäftsjahres Ende Februar 2019 werden es insgesamt 10 neue Filialen sein, womit das Expansionsziel von 8-10 Filialen erreicht wird. Die Aufträge für Neubauten, Umbauten und das Facility Management wurden auch dieses Jahr fast ausschliesslich an Schweizer Firmen vergeben, die damit Arbeiten im Wert von insgesamt rund 100 Mio Franken ausführen konnten, wie Lidl in einer Mitteilung schreibt.

210 Arbeitsplätze geschaffen
Das Lidl Schweiz-Team vergrösserte sich auch in diesem Jahr. Ende 2018 beschäftigte Lidl rund 3500 Mitarbeitende – 210 mehr als im Vorjahr. Ausserdem absolvieren rund 55 Jugendliche eine Lehre bei Lidl Schweiz. Lidl Schweiz wurde von „Great Place to Work“ zum zweiten Mal in Folge als einer der besten Lehrbetriebe des Landes ausgezeichnet.

In Mitteilung verweist der Discounter ausserdem auf verschiedene Erfolge bei der Erreichung von Nachhaltigkeitszielen. So wird man mit Partnern die ersten Flüssigerdgas-Lastwagen und Tankstellen in die Schweiz bringen. Im November wurde die Umstellung des Bananensortiments gestartet, mit dem Ziel, künftig nur noch Bananen mit dem Gütesiegel von Fairtrade Max Havelaar anzubieten und im Rahmen der Partnerschaft mit WWF Schweiz wurde verschiedene, verbindliche Nachhaltigkeitsziele erreicht. (mc/pg)

Lidl Schweiz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.