Es dürfen ruhig ein paar PS mehr sein als nötig

Es dürfen ruhig ein paar PS mehr sein als nötig

comparis.ch hat die PS-Stärken von Autos in der Schweiz verglichen. Bild: Porsche Cayenne. (Foto: Porsche)

Zürich – Fuss aufs Gas und los: Die Schweizer fahren gerne Autos mit vielen PS. Schweizweit hat man im Durchschnitt 160 PS unter der Haube. Am stärksten motorisiert sind die Autos in der Deutschschweiz, am wenigsten im Tessin. Die PS-stärksten Autos fahren im Kanton Zug. Durchschnittlich 184 PS hat dort ein Auto. Im Tessin, am anderen Ende der Tabelle, sind es gerade noch 145 Pferdestärken.

Darf es ein bisschen mehr sein? Wenn es um die Anzahl Pferdestärken der Autos geht, sagen die Schweizer nicht nein zu ein paar PS mehr. Autos in der Schweiz sind mit durchschnittlich 160 PS stark motorisiert. Am meisten Power unter der Haube haben die Zuger mit durchschnittlich 184 PS, am wenigsten die Tessiner mit 145 PS. Dies zeigt eine Analyse der Autoversicherungs-Vergleiche die beim Internet-Vergleichsdienst comparis.ch seit Jahresbeginn bis Ende August 2015 durchgeführt wurden. Basis für die Auswertung waren rund 720’000 Vergleiche.

Rund um den Zürichsee am meisten PS
In den Kantonen Zug, Schwyz und Zürich fahren Autos mit den meisten PS auf den Strassen. In Zug sind es durchschnittlich 184 PS. Damit fährt ein Zuger zum Beispiel einen BMW X3 2.0. In Schwyz ist die PS-Stärke mit 173 auch noch beträchtlich. Der Durchschnitt in Zürich ist immerhin noch 169 PS. «In diesen Kantonen gibt es viele Gutverdienende, die sich diese Pferdestärken auch finanziell leisten können», vermutet Sabine Östlund von comparis.ch.

Am wenigsten motorisiert sind die Autos im Tessin mit 145 PS. In Autos ausgedrückt bedeutet dies: Tessiner fahren zum Beispiel einen Seat Alhambra 2.0. Auch im Jura sind die Autos mit 147 PS im Schweizer Vergleich eher auf der schwachen Seite. Ebenso in Neuenburg mit 150 PS. Wobei auch diese Motorstärken noch beachtlich sind und man damit die Höchstgeschwindigkeit von 120 Stundenkilometern locker mühelos überschreiten kann.

Schweizer Durchschnittsauto ist ein VW Passat
Genau im Schweizer Durchschnitt mit 160 PS finden sich Aargau, Baselland und Luzern (weitere Kantone siehe Tabelle). Dies entspricht zum Beispiel einem VW Passat Variant 1.4. Aufgeteilt nach Regionen zeigt sich ein ähnliches Bild: In der Westschweiz mit durchschnittlich 153 und im Tessin mit 145 sind die Autos schwächer motorisiert als in der Deutschschweiz mit 162 PS. (comparis.ch/mc/ps)

150908_ps_02
Quelle: comparis.ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.