Europa Forum Luzern: Spannungsfeld Arbeitsmarkt und Zuwanderung

Europa Forum Luzern

(Illustration: Europa Forum)

Luzern – Offene und flexible Arbeitsmärkte sind das Herz einer Volkswirtschaft. Die Schweiz verfügt diesbezüglich über optimale Rahmenbedingungen. Das bilaterale Verhältnis mit der EU ist dabei ein Grundpfeiler. Andererseits stösst die unbeschränkte Zuwanderung auf politischen Widerstand.

Seit der Annahme der Masseneinwanderungsinitiative sind für die Schweizer Wirtschaft neue Unsicherheiten am Horizont aufgetaucht. Je nach Umsetzung würde das Unternehmertum weiteren Belastungen ausgesetzt, nachdem schon die Aufhebung des EURO-Franken-Kurses zahlreiche Branchen vor grosse Herausforderungen stellte.

Am Europa Forum Luzern vom 14. November steht das Spannungsfeld zwischen Arbeitsmarkt und Zuwanderung im Mittelpunkt. Das Gipfeltreffen von Wirtschaft, Wissenschaft und Politik diskutiert darüber, wie die Schweiz diesem Spannungsfeld begegnen soll, u.a. mit folgenden Fragen:

  • Welche Strategien können Unternehmen bei hoher Arbeitsmarktregulierung entwickeln – wie funktionieren europäische Firmen, welche Massnahmen sind für Schweizer Unternehmen erfolgversprechend?
  • Welche Handlungsoptionen hat die Politik und wie sind deren Auswirkungen auf Wirtschaft und Gesellschaft?
  • Wie geht es mit der Umsetzung der Masseneinwanderungsinitiative in die Praxis weiter?

Namhafte nationale und internationale Entscheidungsträger aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik zeigen auf, welches die Perspektiven sind:

  • Hans Werner Sinn, Star-Ökonom und em. Präsident ifo Institut, München
  • Markus Bucher, CEO Pilatus Aircraft
  • André Frei, Co-CEO Partners Group
  • Remo Lütolf, CEO ABB Schweiz
  • Patrick Maier, CEO Manpower Schweiz
  • Simon Michel, CEO Ypsomed
  • Michael Ziesemer, Verwaltungsrat Endress+Hauser
  • Petra Gössi, Nationalrätin und Präsidentin FDP
  • Roger Köppel, Nationalrat SVP
  • Christian Levrat, Ständerat, Präsident SP

Veranstaltungsinformationen
Spannungsfeld Arbeitsmarkt & Zuwanderung
Strategien für Wirtschaft und Politik
31. internationales Europa Forum Luzern
14. November 2016 | KKL Luzern

Wirtschaftssymposium 13.00 bis 17.30 Uhr
CHF 550.00 – inkl. Imbiss und Netzwerk-Apéro
öffentliche Veranstaltung 18.45 bis 20.30 Uhr
Eintritt frei, Anmeldung erforderlich

Information und Anmeldung: www.europaforum.ch
Kontakt: [email protected]

(Europa Forum/mc/ps)

Europa Forum Luzern
Das Europa Forum Luzern ist die führende nationale Veranstaltung zu Fragen über Europa und die Schweiz. Namhafte Persönlichkeiten aus dem In- und Ausland tauschen im KKL Luzern ihre Meinungen und Standpunkte aus. Das Europa Forum Luzern informiert unabhängig und neutral über die neusten Entwicklungen in Europa und deren Auswirkungen auf die Schweizer Wirtschaft und Politik. Die Veranstaltungen stehen unter dem Motto Wirtschaft, Wissenschaft und Politik im Dialog und finden jährlich zweimal im Frühjahr und Herbst statt.
Dem Europa Forum Luzern unter dem Vorsitz des Stadtpräsidenten von Luzern gehören Kanton und Stadt Luzern sowie private Körperschaften an.

20 Jahre Europa Forum Luzern
2016 feiert das Europa Forum Luzern sein 20-jähriges Bestehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.