Ursula Soritsch-Renier von Sulzer mit dem CIO Award 2014 ausgezeichnet

Ursula Soritsch-Renier von Sulzer mit dem CIO Award 2014 ausgezeichnet

Strahlende Gewinnerin: Ursula Soritsch-Renier mit dem CIO Award 2014. (Foto: EY)

Zürich – Im Rahmen des 3. Confare Swiss CIO & IT-Manager Summit am 25. September im Dolder Grand Hotel wurde Ursula Soritsch-Renier, Konzern-CIO von Sulzer, mit dem CIO Award 2014 als bester IT-Manager der Schweiz ausgezeichnet. Damit nimmt erstmals eine Frau diese hochkarätige Auszeichnung entgegen. Begründung der Jury: Soritsch-Renier hat die IT des Konzerns mit einem mutigen Transformationskurs fit für die Anforderungen der Globalisierung gemacht.

Der CIO (Chief Information Officer) Award wird vom Weiterbildungsunternehmen Confare in Zusammenarbeit mit EY und dem Institut für Wirtschaftsinformatik der Universität St. Gallen verliehen. Eine hochkarätige Jury zusammengesetzt aus IT-Entscheidern und -Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft hatte die Aufgabe, aus zahlreichen Einreichungen die Top CIOs 2014 auszuwählen, aus deren Mitte ein Kandidat oder eine Kandidatin wiederum den CIO Award erhält.

Sulzer-CIO Ursula Soritsch-Renier ausgezeichnet
Der CIO Award 2014 ging an Ursula Soritsch-Renier, Konzern-CIO von Sulzer. Als Österreicherin in der Schweiz hat Soritsch-Renier 2013 begonnen, die Corporate IT des Konzerns zu restrukturieren und neu zu positionieren. Sulzer-CEO Klaus Stahlmann beschreibt den gemeinsam beschrittenen Weg: «Sulzer war im Prozess, sich von einer lokalen, dezentralen Organisation zu einem Unternehmen mit starker Marktorientierung und einer globalen Ausrichtung zu wandeln, als Ursula Soritsch-Renier zu uns kam. Das Unternehmen kündigte Ende 2013 eine Reorganisation an, bei der die IT einen zentralen Wegbereiter darstellt. Frau Soritsch-Renier war federführend darin, eine Vision, Strategie und Roadmap für die IT zu definieren, die unser Geschäftsmodell unterstützt und die organisatorische Beweglichkeit bietet, auf sich schnell verändernde Herausforderungen der heutigen globalen Märkte zu reagieren.»

Ausschlaggebend für die Entscheidung der Jury waren verschiedene Managementaspekte, vom strategischen Beitrag zum Unternehmenserfolg bis zum Umgang mit Technologie und dem Führungsstil. Neben der Preisträgerin des CIO Award wurden Regina Abildt von der PAX Lebensversicherung, Michael Löchle von Alstom, Urs Püntener von der Rhätischen Bahn und Marcel Ryser von Energie Wasser Luzern als Top CIOs 2014 ausgezeichnet.

Anerkennung der strategischen Bedeutung des CIO
«Die IT ist in Zeiten der umfassenden Digitalisierung keine reine Kostenstelle mehr, sondern hat sich zu einem strategischen Erfolgsfaktor gewandelt. Die Aufgabe des CIO liegt heute nicht allein darin, eine bestehende IT-Umgebung effizient und zuverlässig zu betreiben, sondern beinhaltet vielmehr auch, die strategischen Unternehmensziele zu unterstützen und zu ermöglichen», erklärt Andreas Toggwyler, Partner bei EY, das aktuelle Profil des IT-Chefs.

Confare verleiht den CIO Award in der Schweiz seit drei, in Österreich seit sieben Jahren.

«Ich bin sehr glücklich, dass wir den Preis heuer erstmals einer Frau überreichen dürfen», fügt Confare-Gründer und Initiator des CIO Award, Michael Ghezzo, hinzu. Er sieht darin ein Zeichen, dass auch im männlich dominierten Gebiet der Unternehmens-IT zunehmend weibliche Führungskräfte Fuss fassen.

Der nächste CIO & IT-Manager Summit ist für September 2015 geplant. Einreichungen für den CIO Award sind bis zum 31. Juli 2015 möglich. Die Einreichungsunterlagen werden ab Oktober auf www.cioaward.ch zu finden sein. (EY/mc/ps)

Über die globale EY-Organisation
Die globale EY-Organisation ist eine Marktführerin in der Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Transaktionsberatung und Rechtsberatung sowie in den Advisory Services. Wir fördern mit unserer Erfahrung, unserem Wissen und unseren Dienstleistungen weltweit die Zuversicht und die Vertrauensbildung in die Finanzmärkte und die Volkswirtschaften. Für diese Herausforderung sind wir dank gut ausgebildeter Mitarbeitender, starker Teams sowie ausgezeichneter Dienstleistungen und Kundenbeziehungen bestens gerüstet. Building a better working world: Unser globales Versprechen ist es, gewinnbringend den Fortschritt voranzutreiben – für unsere Mitarbeitenden, unsere Kunden und die Gesellschaft.  
Die globale EY-Organisation besteht aus den Mitgliedsunternehmen von Ernst & Young Global Limited (EYG). Jedes EYG-Mitgliedsunternehmen ist rechtlich selbstständig und unabhängig und haftet nicht für das Handeln und Unterlassen der jeweils anderen Mitgliedsunternehmen. Ernst & Young Global Limited ist eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung nach englischem Recht und erbringt keine Leistungen für Kunden. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website: www.ey.com.
Die EY-Organisation ist in der Schweiz durch die Ernst & Young AG, Basel, an zehn Standorten sowie in Liechtenstein durch die Ernst & Young AG, Vaduz, vertreten. «EY» und «wir» beziehen sich in dieser Publikation auf die Ernst & Young AG, Basel, ein Mitgliedsunternehmen von Ernst & Young Global Limited.

Über Confare
„Confare – Gemeinsam. Besser. Machen.“ ist ein Konferenz- und Weiterbildungsunternehmen mit Sitz in Wien. Confare wurde 2008 von den Zwillingsbrüdern Alexander und Michael Ghezzo gegründet, zwei Veranstaltungsprofis mit langjähriger Branchenerfahrung im Konferenz-, Seminar- und Messegeschäft.
Confare organisiert jährlich mehr als 60 Veranstaltungen in den Bereichen IT, Industrie, Immobilien, Marketing/Vertrieb und Management.  
Confare baut auf Netzwerke. So ist das Unternehmen in allen wichtigen Social-Media-Plattformen mit eigenen Gruppen und Foren aktiv, in denen hochkarätige WirtschaftsvertreterInnen aktuelle Themen diskutieren. Aber Netzwerke enden nicht online. So treffen sich auf Initiative von Confare auch Fachbeiräte in den Bereichen IT und Industrie zu regelmässigem Erfahrungs- und Meinungsaustausch.  
Confare besteht mittlerweile aus 12 MitarbeiterInnen und baut sein Veranstaltungsangebot laufend aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.