FOOBY-Store: Coop lanciert neues Ladenformat

Fooby
FOOBY-Store in Lausanne. (Foto: Coop)

Lausanne – Der Detailhändler Coop hat in Lausanne ein neues Ladenformat lanciert: Im ehemaligen Kursaal-Théâtre in Lausanne öffnete der erste FOOBY-Store seine Türen. Darin dreht sich alles ums kulinarische Handwerk, um Regionalität und Nachhaltigkeit. Fisch wird geräuchert, Kaffee geröstet, Brot gebacken, Würste gemacht und Wein degustiert. Der FOOBY-Concept-Store soll Convenience Shop und Manufaktur zugleich sein.

Der Philosophie der Marke FOOBY soll mit dem neuen Laden auf einer Fläche von 1000 m2 erlebbar werden. Ausserdem erhält FOOBY eine eigene Produktelinie: So werden alle vor Ort hergestellten Produkte wie Sauerteig-Baguettes, Bauernbratwürste, Ziegenkäserollen, Granola oder Poke Bowls unter dem Namen FOOBY angeboten und nur dort erhältlich sein.

Regionale und nachhaltige Spezialitäten
Der FOOBY-Store bietet auch rund 20 regionalen Produzenten eine Bühne. So bereichern Spezialitäten direkt aus der Romandie das Sortiment: Das Mehl für die Backstube wird von Moulin d’Echallens geliefert, das Bier kommt von den aufstrebenden Westschweizer Brauereien La Nebuleuse und White Frontier oder die Sirups von La Suisserie sowie Jardins des Monts. Rund 70 Prozent der Produkte sind nachhaltig. (mc/pg)

Coop
FOOBY

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.