Gewerkschaft Syna stellt ihre Geschäftsleitung frei

Gewerkschaft Syna stellt ihre Geschäftsleitung frei
Syna-Kundgebung vor dem Bundeshaus in Bern. (Bild: Syna)

Zürich – Der Vorstand der Gewerkschaft Syna hat die Geschäftsleitung vor einer Woche per sofort freigestellt. Damit ist die zweitgrösste Gewerkschaft der Schweiz ohne Führung.

Die Freistellung durch den Vorstand am 8. Juli betraf folgende Personen: Arno Kerst, Mandy Zeckra und Claudia Stöckli. Dies sagte Syna-Mediensprecherin Flurina Hoffmann am Freitag auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA zu einer Meldung der Zeitungen von CH Media.

Zeckra war Rechtschefin, Stöckli Vertragschefin. Marketingchef Carlo Mathieu war schon früher von Bord gegangen. Zu den Gründen konnte Flurina Hoffmann am Freitag nichts sagen. Sie sicherte der Nachrichtenagentur Keystone-SDA im Verlauf des Tages nähere Angaben zu.

Arno Kerst war früher Präsident der Syna, seit dem 1. Februar dieses Jahres Geschäftsleitungsmitglied. Die interimistische Verbandsführung hatte ab Februar Mandy Zeckra inne. Kerst hatte bereits vor der Freistellung auf Ende Oktober 2022 gekündigt – dies im Rahmen seiner Ankündigung vom September 2020, Syna auf Oktober 2022 zu verlassen. (awp/mc/ps)

Syna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.