Givaudan schliesst Kauf erster Naturex-Tranche ab

Gilles Andrier
Givaudan-CEO Gilles Andrier. (Foto: Givaudan)

Vernier – Der Aromen- und Riechstoffhersteller Givaudan hat die Übernahme einer Minderheitsbeteiligung am französischen Unternehmen Naturex abgeschlossen. Wie bereits angekündigt, will Givaudan nun auch die restlichen Anteile übernehmen. Die Geschäftsleitung und der Verwaltungsrat von Naturex unterstützt die Offerte.

In einem ersten Schritt habe Givaudan einen Minderheitsanteil von 40,6 Prozent an Naturex übernommen und diesen nun abgeschlossen, teilte Givaudan am Dienstag mit. Der Konzern bezahlte 135 Euro je Titel beziehungsweise 522 Millionen Euro für die Beteiligung der an der französischen Börse gelisteten Firma.

Für die restlichen Aktien unterbreitet Givaudan nun wie versprochen ein Barangebot zum selben Preis von 135 Euro je Aktie. Die vollständige Übernahme kostet somit insgesamt 1,29 Milliarden Euro.

1’700 Mitarbeiter an 16 Standorten
Die in Avignon beheimatete Naturex produziert natürliche Inhaltsstoffe für Nahrungsmittel sowie für Gesundheits- und Körperpflegeprodukte. Weltweit beschäftigt das Unternehmen an 16 Produktionsstandorten 1’700 Mitarbeiter.

Die geplante Übernahme entspreche der Strategie von Givaudan, das Angebot an Naturprodukten zu erweitern, wurde CEO Gilles Andrier in früheren Mitteilung zitiert. Im vergangenen Jahr erwirtschaftete Naturex einen Umsatz von 405 Millionen Euro. (awp/mc/ps)

Givaudan

Naturex

Firmeninformationen bei monetas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.