Glencore schliesst Teilverkauf der Erdöl-Lager- und -Logistik-Sparte an HNA ab

Glencore schliesst Teilverkauf der Erdöl-Lager- und -Logistik-Sparte an HNA ab
Glencore-CEO Ivan Glasenberg.

Baar – Der Rohstoffhändler und Bergbaukonzern Glencore hat den Ende März 2017 angekündigten Teilverkauf seiner Erdöl-Lager- und -Logistik-Sparte an die chinesische HNA Innovation Finance Group nun abgeschlossen. HNA beteiligt sich mit 51% an der Sparte, die in eine neue Firma unter dem Namen HG Storage International (HGSI) ausgegliedert wurde, wie es in der Mitteilung vom Freitag heisst. HNA bezahlt dafür 775 Mio USD.

Glencore und HNA unterhalten mit HGSI ein Joint Venture. In diesem Unternehmen werden die Lager- und Logistikaktivitäten für Erdölprodukte der Glencore-Hubs in Europa, Afrika, dem Nahen Osten und Amerika zusammengetragen. Die neue Firma wird von einem eigenen fünfköpfigen Board of Directors geleitet, von denen HNA drei bestimmt. Zudem wurde eine dreijährige Haltefrist für die Beteiligung an dem Joint Venture vereinbart.

In einer zweiten Vereinbarung haben Glencore und HNA derweil den Transfer von drei Glencore-Assets in den USA in die neue Gesellschaft geregelt. Demnach sollen die Vermögenswerte im kommenden Jahr in die HGSI eingebracht werden. Vom ursprünglichen Preis von 775 Mio USD würden 579 Mio auf dieses Closing entfallen, heisst es weiter. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.