Grossaktionär Cobas lehnt Elliotts Offerte für Aryzta ab

Grossaktionär Cobas lehnt Elliotts Offerte für Aryzta ab

Zürich – Grossaktionär Cobas hat eine Übernahme des Backwarenherstellers Aryzta durch den Finanzinvestor Elliott abgelehnt. Cobas habe keine Absicht, ihre Anteile zu dem von Elliott in Aussicht gestellten Preis von 0,8 Franken je Aryzta-Titel anzudienen, hiess es in einem am Dienstag verfügbaren Brief von Cobas an Aryzta-Präsident Urs Jordi.

Die Firma sei deutlich mehr wert. Der spanische Vermögensverwalter, der knapp zehn Prozent der Aryzta-Anteile hält, forderte den mit hohen Schulden kämpfenden Backwarenhersteller zudem auf, Elliott bei Finanzierungs-Themen rund um eine Offerte nicht zu helfen. Elliott hatte am Montag eine unverbindliche Offerte für Aryzta in den Raum gestellt. Voraussetzung für ein verbindliches Angebot ist eine noch ausstehende Einigung mit den Kreditgebern von Aryzta. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.